1926: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
 
Zeile 21: Zeile 21:
  
 
== Juli ==
 
== Juli ==
*Der Kieler Redakteur und Stadtverordnetenvorsteher [[Heinrich Jacobs]] wird zum Amts- und Gemeindevorsteher in [[Ortsverein Büdelsdorf|Büdelsdorf]] gewählt.  
+
*[[3. Juli|3.]]+[[4. Juli]] - Der "Republikanische Tag der Nordmark" des [[Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold|Reichsbanners Schleswig-Holstein]] findet in [[Sozialdemokratischer Verein Groß-Kiel|Kiel]] statt.
 +
*Der Kieler Redakteur und Stadtverordnetenvorsteher [[Heinrich Jacobs]] wird zum Amts- und Gemeindevorsteher in [[Ortsverein Büdelsdorf|Büdelsdorf]] gewählt.
  
 
== August ==
 
== August ==

Aktuelle Version vom 12. November 2019, 05:19 Uhr

Reichskanzler sind Hans Luther (parteilos), dann Wilhelm Marx (Zentrum) an der Spitze (rechts)bürgerlicher Koalitionen. Die SPD bildet mit 131 Sitzen im Reichstag die größte Fraktion. Parteivorsitzende sind Arthur Crispien, Hermann Müller und Otto Wels.

Der heftig umkämpfte Volksentscheid am 20. Juli zur entschädigungslosen Enteignung der deutschen Fürsten scheitert. Zwar stimmt eine Mehrheit dafür, doch kommt nicht die absolute Mehrheit zusammen, die benötigt wird, nachdem die Reichsregierung das Gesetz für "verfassungsändernd" erklärt hat.

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

  • 3. Dezember - Jürgen Oldenburg kommt in Altona/Holst. zur Welt.
  • 31. Dezember - Der Allgemeine Konsumverein Kiel beendet das Jahr mit rund 36.000 Mitgliedern, die gemeinsam über ein Sparguthaben von fast 2 Mio. Reichsmark verfügen. Die Konsumvereine in Neumünster und Rendsburg wurden übernommen, der Jahresumsatz beläuft sich auf ca. 10,8 Mio. Reichsmark.

Nicht datierte Ereignisse