1971: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
Zeile 84: Zeile 84:
 
==Nicht datiert==
 
==Nicht datiert==
 
*[[Peter Andersen]], [[Lieselott Blunck]], [[Peter Eichstädt]], [[Dora Heyenn]], [[Herbert Hoffmann]], [[Christian Kröning]], [[Heide Moser]], [[Ernst Dieter Rossmann]], [[Cornelie Sonntag-Wolgast]], [[Jürgen Weber]] und [[Friedrich-Carl Wodarz]] treten in die SPD ein.
 
*[[Peter Andersen]], [[Lieselott Blunck]], [[Peter Eichstädt]], [[Dora Heyenn]], [[Herbert Hoffmann]], [[Christian Kröning]], [[Heide Moser]], [[Ernst Dieter Rossmann]], [[Cornelie Sonntag-Wolgast]], [[Jürgen Weber]] und [[Friedrich-Carl Wodarz]] treten in die SPD ein.
 +
*[[Gerhard Binzus]] übernimmt den Vorsitz des [[Ortsverein Bad Bramstedt|OV Bad Bramstedt]].
 
*[[Rudolf Donath]] gibt den Vorsitz des [[Kreisverband Herzogtum Lauenburg|Kreisverbandes Herzogtum Lauenburg]] an [[Udo Lumma]] ab.
 
*[[Rudolf Donath]] gibt den Vorsitz des [[Kreisverband Herzogtum Lauenburg|Kreisverbandes Herzogtum Lauenburg]] an [[Udo Lumma]] ab.
 
*[[Kurt Hamer]] gibt den Vorsitz des [[Ortsverein Nortorf|OV Nortorf]] an [[Dieter Schlüter]] ab.
 
*[[Kurt Hamer]] gibt den Vorsitz des [[Ortsverein Nortorf|OV Nortorf]] an [[Dieter Schlüter]] ab.
Zeile 95: Zeile 96:
 
*[[Silke Reyer]] wird in den Vorstand des [[Ortsverein Mettenhof/Hasseldieksdamm|OV Kiel-Mettenhof]] gewählt.
 
*[[Silke Reyer]] wird in den Vorstand des [[Ortsverein Mettenhof/Hasseldieksdamm|OV Kiel-Mettenhof]] gewählt.
 
*[[Gert Roßberg]] übernimmt von [[Walter Suck]] den Vorsitz des [[Kreisverband Flensburg|Kreisverbandes Flensburg]].
 
*[[Gert Roßberg]] übernimmt von [[Walter Suck]] den Vorsitz des [[Kreisverband Flensburg|Kreisverbandes Flensburg]].
 +
*[[Werner Stahmer]] löst [[Egon Reiche]] im Vorsitz des [[Ortsverein Ahrensburg|OV Ahrensburg]] ab.
 
*[[Berta Wirthel]] wird das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
 
*[[Berta Wirthel]] wird das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
 
*[[Gertrud Völcker]], [[Max Koch]], [[Karl Onken]] und [[Ernst Schapert]] werden mit der [[Marie-Juchacz-Plakette]] der [[AWO]] ausgezeichnet.
 
*[[Gertrud Völcker]], [[Max Koch]], [[Karl Onken]] und [[Ernst Schapert]] werden mit der [[Marie-Juchacz-Plakette]] der [[AWO]] ausgezeichnet.

Version vom 8. Mai 2021, 17:23 Uhr

Willy Brandt und Jochen Steffen in Kiel

Willy Brandt ist Bundeskanzler und gleichzeitig SPD-Parteivorsitzender. Im Oktober erhält er den Friedensnobelpreis.

In Schleswig-Holstein ist Jochen Steffen Oppositionsführer und SPD-Landesvorsitzender. Er ist auch wieder Spitzenkandidat für die Landtagswahl. Die gewinnt aber die CDU; Gerhard Stoltenberg wird Ministerpräsident.

Deutschland führt das BAFöG ein, das auch jungen Menschen aus Arbeiter- oder sonst wenig begüterten Familien ein Studium ermöglicht.

Karl Schiller wird "Superminister", als er neben dem Wirtschaftsministerium nach dem Rücktritt von Franz Josef Strauß auch das Finanzministerium übernimmt.

Januar

Februar

Anzeige in den Kieler Nachrichten, 19.2.1971
Anzeige in den Kieler Nachrichten, 19.2.1971

März

April

Ein Junge überreicht Willy Brandt rote Nelken

Mai

  • 13. Mai - Uwe Harder wird zum Vorsitzenden des Verbandes kommunaler Arbeitgeber gewählt.

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datiert