2003: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Zeile 14: Zeile 14:
 
*[[Eckehard Raupach]] schreibt für das Kieler Straßenmagazin ''HEMPELS'' seine erste Kolumne ''Raupachs Ruf''.  
 
*[[Eckehard Raupach]] schreibt für das Kieler Straßenmagazin ''HEMPELS'' seine erste Kolumne ''Raupachs Ruf''.  
 
*[[1. März]] - [[Ralf Stegner]] übernimmt das Finanzressort im [[Kabinett Simonis III]]. Sein Vorgänger [[Claus Möller]] wird Minister ohne Geschäftsbereich mit dem Auftrag, in der Staatskanzlei die anstehende Fusion der Landesbanken von Schleswig-Holstein und Hamburg zu begleiten.
 
*[[1. März]] - [[Ralf Stegner]] übernimmt das Finanzressort im [[Kabinett Simonis III]]. Sein Vorgänger [[Claus Möller]] wird Minister ohne Geschäftsbereich mit dem Auftrag, in der Staatskanzlei die anstehende Fusion der Landesbanken von Schleswig-Holstein und Hamburg zu begleiten.
*[[2. März]] - Die [[Kommunalwahl 2003]] bringt der SPD eine flächendeckende Niederlage. [[Anette Langner]] wird Gemeindevertreterin in [[Ortsverein Schönberg|Schönberg]], [[Lars Winter]] in [[Ortsverein Beschendorf|Beschendorf]], [[Bernd Küpperbusch]] in [[Ortsverein Wasbek|Wasbek]]. [[Birte Pauls]] wird neu in die [[Ortsverein Schleswig|Schleswiger]] Ratsversammlung gewählt, [[Ulrich Erdmann]], [[Gesine Stück]] und [[Thomas Wehner]] (über die Liste) in die [[Kreisverband Kiel|Kieler]] Ratsversammlung, [[Christiane Küchenhof]] in die [[Ortsverein Schenefeld|Schenefelder]] Ratsversammlung, [[Regina Poersch]] in den [[Kreisverband Ostholstein|Kreistag Ostholstein]], [[Birgit Malecha-Nissen]] in den [[Kreisverband Plön|Plöner Kreistag]]. Der [[Ortsverein Bredstedt]] erleidet heftige Verluste, auch weil er nicht genügend Kandidaten und Kandidatinnen aufstellen konnte.
+
*[[2. März]] - Die [[Kommunalwahl 2003]] bringt der SPD eine flächendeckende Niederlage. [[Anette Langner]] wird Gemeindevertreterin in [[Ortsverein Schönberg|Schönberg]], [[Lars Winter]] in [[Ortsverein Beschendorf|Beschendorf]], [[Bernd Küpperbusch]] in [[Ortsverein Wasbek|Wasbek]], [[Birte Pauls]] in [[Ortsverein Schleswig|Schleswig]], [[Susanne Danhier]] in [[Ortsverein Bargteheide|Bargteheide]]. [[Ulrich Erdmann]], [[Gesine Stück]] und [[Thomas Wehner]] kommen (über die Liste) in die [[Kreisverband Kiel|Kieler]] Ratsversammlung, [[Christiane Küchenhof]] in die [[Ortsverein Schenefeld|Schenefelder]] Ratsversammlung, [[Regina Poersch]] in den [[Kreisverband Ostholstein|Kreistag Ostholstein]], [[Birgit Malecha-Nissen]] in den [[Kreisverband Plön|Plöner Kreistag]]. Der [[Ortsverein Bredstedt]] erleidet heftige Verluste, auch weil er nicht genügend Kandidaten und Kandidatinnen aufstellen konnte.
 
*[[4. März]] - Die niedersächsische SPD verliert die Landtagswahl, [[Gitta Trauernicht]] damit ihr Amt als Ministerin für Frauen, Arbeit und Soziales, wird aber in den Landtag gewählt.
 
*[[4. März]] - Die niedersächsische SPD verliert die Landtagswahl, [[Gitta Trauernicht]] damit ihr Amt als Ministerin für Frauen, Arbeit und Soziales, wird aber in den Landtag gewählt.
 
*[[5. März]] - 6. [[Politischer Aschermittwoch]] der SPD in [[Ortsverein Marne|Marne]].
 
*[[5. März]] - 6. [[Politischer Aschermittwoch]] der SPD in [[Ortsverein Marne|Marne]].

Version vom 14. Januar 2017, 12:50 Uhr

In Schleswig-Holstein regiert weiterhin die SPD in Koalition mit den GRÜNEN unter Ministerpräsidentin Heide Simonis. SPD-Landesvorsitzender ist bis April Franz Thönnes. Sein Nachfolger wird Claus Möller.

Im Bund regiert auch nach der Bundestagswahl eine rot-grüne Koalition unter Bundeskanzler Gerhard Schröder. SPD-Vorsitzender bleibt ebenfalls Gerhard Schröder.

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

  • Günther Jansen wird Mitglied des Landes-Schiedsamtes für die vertragsärztliche Versorgung.

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datiert