Bezirk: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Zeile 1: Zeile 1:
'''Bezirk''' hieß direkt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Landesebene, die Gremien entsprechend zum Beispiel "''Bezirksvorstand''" und die Ämter zum Beispiel "''Bezirksvorsitzender''".  
+
'''Bezirk''' hieß in den Jahren nach der Wiedergründung [[1945]] die Landesebene. Die Gremien und Ämter waren entsprechend benannt - "Bezirksvorstand", "Bezirksvorsitzender" usw.. Mit diesen Bezeichnungen wurde an die Zeit der Weimarer Republik angeknüpft.
  
Auf dem [[Bezirksparteitag 1959, Uetersen|Landesparteitag in Uetersen 1959]] wurde der [[Bezirksverband Schleswig-Holstein|Bezirksverband]] in [[Landesverband]] umbenannt. Damit wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass seit der Wiedergründung [[1945]] die Grenzen des SPD-Bezirks und des Bundeslandes identisch waren. Im Rechenschaftsbericht [[1959]]-[[1960]] heißt es: "Schleswig—Holstein war der einzige Bezirk, dessen Grenzen sich mit den Grenzen eines Landes deckten. Nicht mehr [[Bezirk]] Schleswig—Holstein, sondern Landesverband Schleswig-Holstein nennt sich auf Grund der Satzungsänderung der bisherige Bezirk Schleswig-Holstein. Dementsprechend gibt es jetzt: [[Landesvorstand]], [[Landesparteitag]], ein Landessekretariat usw."
+
Auf dem [[Bezirksparteitag 1959, Uetersen|Bezirksparteitag in Uetersen 1959]] wurde der [[Bezirksverband Schleswig-Holstein|Bezirksverband]] in [[Landesverband]] umbenannt. Damit wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass seit der Wiedergründung die Grenzen des SPD-Bezirks und des Bundeslandes identisch waren. Im [[:Kategorie:Rechenschaftsbericht|Rechenschaftsbericht 1959-1960]] heißt es:
 +
: "Schleswig-Holstein war der einzige Bezirk, dessen Grenzen sich mit den Grenzen eines Landes deckten. Nicht mehr '''Bezirk''' Schleswig-Holstein, sondern Landesverband Schleswig-Holstein nennt sich auf Grund der Satzungsänderung der bisherige Bezirk Schleswig-Holstein. Dementsprechend gibt es jetzt: [[Landesvorstand]], [[Landesparteitag]], ein Landessekretariat usw."

Version vom 23. September 2017, 03:06 Uhr

Bezirk hieß in den Jahren nach der Wiedergründung 1945 die Landesebene. Die Gremien und Ämter waren entsprechend benannt - "Bezirksvorstand", "Bezirksvorsitzender" usw.. Mit diesen Bezeichnungen wurde an die Zeit der Weimarer Republik angeknüpft.

Auf dem Bezirksparteitag in Uetersen 1959 wurde der Bezirksverband in Landesverband umbenannt. Damit wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass seit der Wiedergründung die Grenzen des SPD-Bezirks und des Bundeslandes identisch waren. Im Rechenschaftsbericht 1959-1960 heißt es:

"Schleswig-Holstein war der einzige Bezirk, dessen Grenzen sich mit den Grenzen eines Landes deckten. Nicht mehr Bezirk Schleswig-Holstein, sondern Landesverband Schleswig-Holstein nennt sich auf Grund der Satzungsänderung der bisherige Bezirk Schleswig-Holstein. Dementsprechend gibt es jetzt: Landesvorstand, Landesparteitag, ein Landessekretariat usw."