Europawahl 1984: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
(Die Seite wurde neu angelegt: „Kategorie:Europawahl“)
 
K
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
 
(10 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
Die '''Europawahl 1984''' fand am [[17. Juni]] [[1984]] statt. Sie war die zweite Direktwahl zum Europäischen Parlament. Deutsche Spitzenkandidatin war [[Katharina Focke]]. In Schleswig-Holstein wurde [[Gerd Walter]] wiedergewählt.
 +
 +
== Ergebnis in Schleswig-Holstein ==
 +
{| class="wikitable"
 +
!
 +
! Bundesergebnis
 +
! Änderung zu 1979
 +
! Landesergebnis<ref>Statistikamt Nord: [http://www.statistik-nord.de/fileadmin/Dokumente/Wahlen/Schleswig-Holstein/Wahlen_seit_1947/Wahlen-SH_seit_1947-Stimmen_prozentual.pdf Wahlen in Schleswig-Holstein seit 1947]</ref>
 +
! Differenz Land/Bund
 +
|-
 +
! SPD
 +
| 37,4 %
 +
| -3,4
 +
| 39,9 %
 +
| +2,5
 +
|-
 +
! CDU
 +
| 37,5 %
 +
| -1,6
 +
| 44,4 %
 +
|
 +
|-
 +
! CSU
 +
| 8,5 %
 +
| -1,6
 +
| ./.
 +
|
 +
|-
 +
! FDP
 +
| 4,8 %
 +
| -1,2
 +
| 4,5 %
 +
| -0,3
 +
|-
 +
! Grüne
 +
| 8,2 %
 +
| +5,0
 +
| 8,2 %
 +
| ± 0,0
 +
|-
 +
! Sonstiges
 +
| 3,7 %
 +
|
 +
| 3,0 %
 +
|
 +
|}
 +
Wahlbeteiligung in Schleswig-Holstein: 57,5 %
 +
 +
== Einzelnachweise ==
 +
<references />
 +
 +
 
[[Kategorie:Europawahl]]
 
[[Kategorie:Europawahl]]

Aktuelle Version vom 18. Oktober 2020, 01:28 Uhr

Die Europawahl 1984 fand am 17. Juni 1984 statt. Sie war die zweite Direktwahl zum Europäischen Parlament. Deutsche Spitzenkandidatin war Katharina Focke. In Schleswig-Holstein wurde Gerd Walter wiedergewählt.

Ergebnis in Schleswig-Holstein

Bundesergebnis Änderung zu 1979 Landesergebnis[1] Differenz Land/Bund
SPD 37,4 % -3,4 39,9 % +2,5
CDU 37,5 % -1,6 44,4 %
CSU 8,5 % -1,6 ./.
FDP 4,8 % -1,2 4,5 % -0,3
Grüne 8,2 % +5,0 8,2 % ± 0,0
Sonstiges 3,7 % 3,0 %

Wahlbeteiligung in Schleswig-Holstein: 57,5 %

Einzelnachweise