Hilfe:Quellenangaben: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Zeile 45: Zeile 45:
  
 
Für beide Fälle ist die Seite von [[Heide Simonis]] ein gutes Beispiel.
 
Für beide Fälle ist die Seite von [[Heide Simonis]] ein gutes Beispiel.
 +
 +
[[Kategorie:Hilfe]]

Version vom 13. Mai 2020, 09:57 Uhr

Quellenangaben sind auch in unserem Geschichts-Wiki wichtig.

Konventionen

Titel von Büchern, Zeitschriften oder Artikeln werden kursiv gesetzt (kursiv = jeweils zwei Einzel-Anführungszeichen vor und nach dem Titel).

Bücher

Nachname, Vorname: ''Titel'' (Erscheinungsort, Erscheinungsjahr), ISBN

Zum Beispiel

  • Simonis, Heide: Unter Männern. Mein Leben in der Politik (München, 2003) ISBN 3-406-50959-2
  • Bartels, Robert: Beitrag zur Russeer Geschichte - Die SPD Russee (Kiel 2000)

Artikel

Titel von Artikeln werden in dieser Reihenfolge geschrieben:

Nachname, Vorname (wenn bekannt): ''Titel''. In: ''Publikation'', Erscheinungsdatum im Format tt.mm.jjjj. 

Wenn verlinkt wird, bitte ausschließlich den Titel. Zum Beispiel

(Im 2. Beispiel sollte der Name des Autors, da SPD-Mitglied, separat verlinkt werden: Bahr, Egon.)

Quellenangaben

Quellen können im Fließtext, als Fußnote oder am Ende von Artikeln als Werksverzeichnis oder Literaturliste angegeben werden.

Fließtext

Wenn eine Quelle im Fließtext angegeben wird, dann zum Beispiel: "Die Schleswig-Holsteinische Volkszeitung schrieb damals, …" Dann sollte es immer eine Fußnote mit den weiteren Quellenangaben geben.

Fußnoten

Fußnoten bestehen aus zwei Elementen. Zum einen aus der Fußnote selbst und zum Anderen aus dem Aufruf für die Fußnoten, damit die am Ende des Artikels dargestellt werden.

An der Stelle, an der die Fußnote angegeben werden soll, fügst Du ein:

 <ref>Text der Fußnote</ref>

Dort wo die Fußnoten angezeigt werden sollen, schreibst Du:

 <references />

In der Regel verwenden wir diesen Aufruf mit der Überschrift "Quellen" am Ende von Artikeln vor den Navigationsleiten, wenn welche vorhanden sind. Beispiel: Günther Jansen

Literaturlisten

Wenn eine Person eine Reihe Bücher veröffentlicht hat, lohnt es sich, am Ende der Seite ein Liste der Werke anzulegen. Diese Liste bekommt die Überschrift "Veröffentlichungen".

Wenn es zum Thema eines Wiki-Eintrags mehrere Veröffentlichungen gibt, kann eine Literaturliste sinnvoll sein. Dort sollten nicht alle verwendeten Quelle noch einmal aufgezählt werden, sondern eine Auswahl der wichtigsten Quellen.

Für beide Fälle ist die Seite von Heide Simonis ein gutes Beispiel.