Kabinett Albig I

Aus SPD Geschichtswerkstatt

Am 6. Juni 2012 hat Ministerpräsident Torsten Albig sein Kabinett samt Staatssekretärinnen und Staatssekretären präsentiert:

Staatskanzlei

Torsten Albig, 2013
  • Ministerpräsident: Torsten Albig
  • Chef der Staatskanzlei: Thomas Losse-Müller (Die Grünen)
  • Regierungssprecher: Carsten Maltzan
  • Minderheitenbeauftragte: Renate Schnack

Ministerium für Energiewende, Umwelt, Landwirtschaft und ländliche Räume

  • Minister und stellvertretender Ministerpräsident: Dr. Robert Habeck (Die Grünen)
  • Staatssekretärin: Ingrid Nestle (Die Grünen)
  • Staatssekretär: Dr. Silke Schneider (Die Grünen)

Ministerium für Justiz, Europa und Kultur

Finanzministerium

  • Ministerin: Monika Heinold (Die Grünen)
  • Staatssekretär:

Ministerium für Bildung und Wissenschaft

Innenministerium

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung

Veränderungen

Ulf Kämpfer wird OB in Kiel

  • Staatssekretär im Energiewendeministerium Ulf Kämpfer wird am 23. März 2014 zum Oberbürgermeister von Kiel gewählt. Seine Nachfolgerin als Staatssekretärin wird Silke Schneider (Die Grünen).

Rücktritt Wara Wende

  • Bildungsministerin Prof. Dr. Wara Wende (parteilos) - Rücktritt 15. September 2014 - Nachfolgerin: Britta Ernst (16. September 2014)
  • Das Wissenschaftsressort wurde aus dem Bildungsministerium gelöst und dem Sozialministerium zugeschlagen.
  • Die Berufliche Bildung wechselte aus dem Wirtschaftsministerium ins Bildungsministerium.

Rücktritt Andreas Breitner

Am Ende der Kabinettsumbildung bekommt der Grüne Koalitionpartner mit dem Chef der Staatskanzlei einen Regierungsposten mehr. Das Wirtschaftsministerium verliert einen Staatssekretär.

Fotos