Diskussion:Carl Legien

Aus SPD Geschichtswerkstatt

Einarbeiten:

Emma Ihrer [geb. Rother-Faber, 3.1.1857 Glatz/Schlesien-8.1.1911 Berlin] 1890 war Emma Ihrer als einzige Frau in die Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands gewählt worden. Vorsitzender war Carl Legien, der ihr Lebensgefährte wurde. Legien unterstützte Emma Ihrer gegen den verbreiteten Widerstand männlicher Gewerkschafter, die in Frauenarbeit vornehmlich Konkurrenz sahen. Sie bildete eine Frauenagitationskommission, konstituierte ein gewerkschaftliches Frauenkomitee und 1905 das Arbeiterinnensekretariat bei der Generalkommission. Sie war an der Gründung mehrerer gewerkschaftlicher Verbände beteiligt und veröffentlichte 1898 die Schrift „Die Arbeiterin im Klassenkampf".

Emma Ihrer um 1903. Stets um die Gleichstellung vor allem der arbeitenden Frauen bemüht, führte sie auch persönlich ein emanzipiertes Leben. Obwohl [mit dem Apotheker Emanuel Ihrer] verheiratet, lebte sie bis zu ihrem Tode mit Carl Legien in Niederschönhausen zusammen. Bei ihrer Beisetzung in Friedrichsfelde hielt Clara Zetkin die Trauerrede.


Carl Legien 1.12.1861 Marienburg/Westpreußen-26.12.1920 Berlin Carl Legien wuchs im Waisenhaus auf. Er lernte Drechsler, trat 1885 der Sozialdemokratie bei und wenig später in Hamburg dem Fachverein der Drechsler. Die Gewerkschaftsarbeit wurde sein Hauptbetätigungsfeld. Gegen viel Widerstand setzte er die Zentralisierung der zersplitterten Einzelgewerkschaften unter einer Generalkommission durch, deren Vorsitz er von 1890 bis zu seinem Tode innehatte. Er machte aus dem Dachverband eine schlagkräftige Organisation mit dem Ziel, die soziale Lage der Arbeiter zu verbessern - für ihn ein Mittel, den Sozialismus auf friedlichem Wege zu erreichen. Diese auf Reform gerichtete Auffassung brachte ihn in Gegensatz zur SPD-Linken. Die Parteiführung befürchtete ihrerseits ein zu selbständiges Handeln der Gewerkschaften. Die spektakuläre Zunahme der gewerkschaftlichen Mitgliederzahlen stärkte Legiens Position. (Zentralfriedhof [Berlin-Friedrichsfelde])