Diskussion:Ortsverein Stinkviddel/Ravensberg

Aus SPD Geschichtswerkstatt

In den Artikeln zu den drei Vorgänger-OVs des Ortsverein Kieler Mitte muss insgesamt ein Fehler bzw. eine Lücke bestehen: Der Ortsverein Kiel-Nord soll demnach aus dem OV Kiel-Nord-West hervorgegangen sein, der wiederum nur den Bereich westlich von Holtenauer Straße bzw. Knooper Weg umfasst haben soll - wozu gehörte dann der große Bereich östlich davon?! Der Ortsverein kann es laut dessen Artikel nicht gewesen sein, da er selbst 1972 gegründet worden sein soll. Oder wurde der vormalig östlich von Holtenauer Str. und Knooper Weg zuständige OV aufgespalten: die südliche Hälfte zu Brunswik, die nördliche zum neuen OV Nord? Vielleicht kann dazu ja die Quelle „Jubiläumsbroschüre Brunswik“ etwas verraten, wo liegt diese denn?

Meine Vermutung: Bald nach der Wiedergründung der SPD nach der NS-Zeit wurden aus dem früheren Distrikt Nord zwei Ortsvereine in dem Raum zwischen Kronshagen und der Förde gebildet: Nord-West westlich von Holtenauer Str. und Knooper Weg, Nord östlich davon. Dies legt ja auch der Hinweis in diesem Artikel zu Nord-West nahe, dass dieser 1948 gegründet worden sei. 1972 wären die Ortsvereine des Gebiets dann komplett umgebildet worden, sodass aus dem (größeren) Südteil des OV Nord der OV Brunswik wurde und aus den beiden Nordtteilen von Nord-West und Nord der neue OV Nord. Dass der neue OV Nord nur aus dem kleinen Nordzipfel des alten OV Nord-West zwischen Westring, Paul-Fuß-Straße, Holtenauer Straße und Hardenbergstr. bestanden haben sollte, ist ja sehr fernliegend. --CBE kielpower (Diskussion) 14:03, 17. Mai 2022 (CEST)