Notizen aus der Republik

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Vorderseite

"Notizen aus der Republik" ist eine Schallplatte, die aus einer Veranstaltung zum 60. Jahrestag des Kieler Matrosenaufstandes‎ entstanden ist.

Klappentext

Der Klappentext von Bernd Michels auf der Rückseite der LP lautet:

Am 17. November 1978 lud die Mitgliederzeitschrift der SPD Schleswig-Holstein Liedermacher, Kabarettisten und Politiker in die Kieler Ostseehalle, um an einen Jahrestag zu erinnern, der bei "Sozialisten gemischte Gefühle" (Festredner Hans Koschnick) hervorruft.
60 Jahre nach dem Kieler Matrosenaufstand, der dem Kaiserreich ein Ende machte und der 1. deutschen Republik den Weg bereitete, wollten wir Sozialdemokraten den Kampf der Matrosen um Frieden, Brot und Freiheit ins Gedächtnis rufen und zugleich ein paar Schlaglichter auf jenen deutschen Ungeist werfen, der sich über alle Revolutionen, über die Diktatur bis in die 2. Republik des Jahres 1978 hinübergerettet hat: Duckmäusertum, Intoleranz und nationale Überheblichkeit.
Aus der Überzeugung, dass der - unbestritten - freiheitlichste Staat auf deutschem Boden noch lange nicht den Idealen der Aufständischen von 1918 - und übrigens auch nicht denen des Grundgesetzes - in seiner konkreten Verfassungswirklichkeit entspricht, haben wir bewusst jene Künstler und Publizisten zu unserem Fest geladen, die von der CDU, der konservativen Presse und zuweilen auch von eigenen Zeitgenossen mit dem Prädikat "vaterlandsloser Geselle" dekoriert werden.
So erlebten 6000 Zuschauer in der Kieler Ostseehalle "Notizen aus der Republik" als eine bunte Revue kritischer Anmerkungen zur deutschen Geschichte, wie zur Gegenwart, in der der Kommunist Wolf Biermann (dessen Mitwirkung auf dieser Schallplatte aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich war) ebenso seinen Platz hatte, wie der "Grüne" Knut Kiesewetter, der ehemalige USPD-Vorsitzende von Kiel, Lothar Popp, der Lästerlyriker Hans Scheibner, die Frauenmusikgruppe "Schneewittchen", der Kabarettist Dieter Hildebrandt, der Atomkritiker Robert Jungk oder 'Kuddl Schnööf' alias Jochen Steffen.

Tracklist

Rückseite

Seite A

  1. Hans Scheibner: "Deutschland, meine Kneipe" (Scheibner/Sarluis) - 2:45 Minuten
  2. Jochen Steffen: "Kuddl Schnööf über Sozialdemokraten und die Revolution 1918" (Steffen) - 16:10 Minuten
  3. Schneewittchen: "Der Mann, das ist ein Lustobjekt" (Domdey/Güssefeld) - 4:08 Minuten
  4. Hans Scheibner: "Das Lied von der Mittelmäßigkeit" (Scheibner/Sarluis) - 2:06 Minuten

Seite B

  1. Knut Kiesewetter: "Bin ich schon konservativ?" (Kiesewetter/Kiesewetter) - 3:02 Minuten
  2. Dieter Hildebrandt: Solo zur "Gesinnungslage der Nation" - 15:25 Minuten
  3. Schneewittchen: "Nehmen Sie's wie ein Mann, Madame" (Domdey/Güssefeld) - 4:22 Minuten
  4. Knut Kiesewetter: "Die Macht im Staat haben immer noch die gleichen..." (Kiesewetter/Kiesewetter) - 5:32 Minuten

"Ausschnitte aus einer öffentlichen Veranstaltung der Zeitschrift "wir" zum 60. Jahrestag des Matrosenaufstandes am 17. November 1978 in der Kieler Ostseehalle - Herausgeber: "wir"-Verlag, Kleiner Kuhberg 28-30, 2300 Kiel 1 - Produktion: Knut Kiesewetter und Bernd Michels (NFR-Studio / Fresenhof) - Tonmeister: Reiner Bock - Titelgestaltung: Rolf Müller (Fotos: Jan Köhler-Kaeß) - Herstellung: TELDEC Schallplattengesellschaft mbH, Hamburg - Best.Nr.: 66.21772 Made in Germany

Mit freundlicher Unterstützung der PHONOGRAM, Hamburg"