Sophie Hempel

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Sophie Hempel
Sophie Hempel
Geboren: 12. Mai 1882
Gestorben: 19. Juni 1963

Anna Catharina Sophia 'Sophie' Hempel (geb. Hamann), * 12. Mai 1882 in Bucken, Kreis Rendsburg, † 19. Juni 1963 in Kronshagen; Köchin. Verwitwet, 5 Kinder. SPD-Mitglied seit 1908.

Leben & Beruf

Über die Kindheit und Jugend von Sophie Hempel ist nichts bekannt. Sie war Köchin und lebte bis zu ihrer Heirat bei ihren Eltern in Wulfshagen. Am 10. Oktober 1903 heiratete sie den Maurerpolier Julius Hempel. Die Familie wohnte in den ersten Jahren in Kiel. Hier sind auch ihre Kinder geboren worden. Spätestens seit 1924 ist Sophie Hempel mit ihren Kindern in Kronshagen ansässig. Ihr Mann starb schon früh an einer Blutvergiftung auf Grund eines Arbeitsunfalls. Danach musste sie ihre fünf Kinder alleine großziehen.

Partei & Politik

Sophie Hempel vertrat die SPD von 1924 bis 1933 in der Gemeindevertretung von Kronshagen als bürgerliches Mitglied in der Gesundheit- und Wohlfahrtskommission.[1] Es ist belegt, dass sie spätestens seit 1931 auch in der Arbeiterwohlfahrt Kronshagen aktiv war.[2]

Links

Quellen

  1. Protokolle der Gemeindevertretung vom 26.5.1924, S. 194, sowie 23.12.1929, S. 220; Gemeindearchiv Kronshagen
  2. Protokoll des Wohlfahrtsauschusses vom 16.11.1931; Gemeindearchiv Kronshagen