Otto Balzersen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Otto Balzersen
Otto Balzersen
Geboren: 16. Oktober 1920
Gestorben: 15. Januar 1982

Otto Balzersen, * 16. Oktober 1920 in Flensburg; † 15. Januar 1982 in Kiel; Gewerbeoberstudienrat, Kommunalpolitiker im Kreisverband Kiel. Mitglied der SPD seit 1945.

Leben & Beruf

Otto Balzersen war verheiratet mit Erika Balzersen; die beiden hatten eine Tochter und einen Sohn. Seine Nichte - Tochter seiner Schwester - ist Jutta Schümann.

In seiner Freizeit war er begeisterter Volkstänzer und langjähriger Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Schleswig-Holstein e.V.. Seine zahlreichen Aktivitäten führten dazu, dass seine Tochter im Rückblick feststellte: "Er war eigentlich kaum zu Hause!" Ein abwesender Vater - wie viele, die versuchen, gesellschaftliches Engagement mit Familienleben und Berufstätigkeit zu vereinbaren.

Partei & Politik

Otto Balzersen war von 1971 bis 1981 stellvertretender Kreisvorsitzender der Kieler SPD.

Von 1974 bis zu seinem Tod im Januar 1982 gehörte er der Ratsversammlung an. Er war ehrenamtlicher Stadtrat und Kulturdezernent, vermutlich ab 1978.

Otto Balzersen war einer der Initiatoren der "Kulturpolitischen Perspektiven" der Kieler SPD. Er wirkte an entscheidender Stelle mit an der Errichtung und dem Betrieb des Kultur- und Kommunikationszentrums "Pumpe", der Räucherei, des Schifffahrtsmuseums und der Stadtbilderei[1].

Quellen

  1. Kieler Nachrichten, 16.1.1982