Bengt Bergt

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Bengt Bergt
Bengt Bergt
Geboren: 7. Mai 1982

Bengt Axel Bergt, * 7. Mai 1982 in Luckenwalde/Brandenburg; Redakteur, Betriebsratsvorsitzender. Mitglied der SPD seit ?.

Leben & Beruf

Wikipedia: "Bergt besuchte das Francisceum in Zerbst und legte dort 2000 sein Abitur ab. Anschließend absolvierte er seinen Wehrdienst im Militärgeografischen Dienst. Er studierte von 2002 bis 2006 Anglistik, Germanistik und Geschichte in Magdeburg. Parallel zum Studium arbeite er von 2001 bis 2003 als Gruppenleiter binationaler Gruppen (Betreuung verhaltensauffälliger Jugendlicher), von 2002 bis 2005 als Teilzeit Com-Center-Agent für Rechnungsreklamation und von 2004 bis 2007 bei der Kreisvolkshochschule Anhalt-Zerbst als Dozent für Englisch und Französisch. Von 2005 bis 2009 war er als Produktspezialist für FAE-Technik bei der Firma Bosch in Magdeburg beschäftigt. 2009 begann er ein Studium für Internationale Fachkommunikation an der FH Flensburg, welches er im Juli 2013 mit dem Bachelor of Arts abschloss. Während dieser Zeit arbeitete er bereits freiberuflich als technischer Redakteur und Übersetzer. 2013 wurde er bei einem mittelständischen Elektrotechnikunternehmen in Ahrensburg als Dokumentationsmanager angestellt und war dort auch für das Qualitätsmanagement verantwortlich. 2015 wechselte er zum Hersteller von Windkraftanlagen Nordex SE, zunächst als Dokumentationsmanager, ab 2016 als technischer Dokumentationsspezialist und ab 2017 als Leiter des Teams für Systeme, Prozesse und Übersetzung.

Im Mai 2018 wurde er noch Senior Manager für Dokumentation, bevor er ab September 2018 als freigestellter Betriebsrat fungierte, zunächst als Betriebsratsvorsitzender am Standort Hamburg, ab August 2020 dann auch als stellvertretender Konzernbetriebsratsvorsitzender und ab September 2020 zusätzlich als europäischer Betriebsratsvorsitzender. Diese Tätigkeiten endeten mit seinem Einzug in den deutschen Bundestag im Oktober 2021."

Bengt Bergt und seine Frau wohnen in Norderstedt. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug in der Punkband "Calling Annabelle".

"[Ich] spielte früher in Magdeburg zusammen mit dem Ziehvater von Bill und Tom Kaulitz in einer Band. Die Jungs von Tokio Hotel haben in unserem Proberaum ihre ersten musikalischen Erfahrungen gesammelt."[1]

Partei & Politik

"Ein Betriebsratsvorsitzender wird für die SPD im Bundestagswahlkreis Segeberg – Stormarn-Mitte kandidieren. Auf der Wahlkreiskonferenz am 13. März setzte sich der 38-jährige Bengt Bergt gegen vier Mitbewerber durch.

Sein Erfolg kam für manche Beobachter überraschend, wohnt er doch erst seit 2018 in Norderstedt. Nach beruflichen Stationen in Ost-, Süd-, und Norddeutschland und in Vancouver arbeitet er heute in einem Windenergieunternehmen in Hamburg. Dort vertritt er als freigestellter Betriebsratsvorsitzender die Interessen von 2500 Beschäftigten. ...

"Als freigestellter Betriebsrat eines großen Windenergieunternehmens kennt Bengt Bergt die Bedürfnisse von Beschäftigten und die Situation in dieser für den Norden sehr wichtigen Branche genau. Gerade bei den aktuell laufenden wirtschaftlichen Umbrüchen brauchen wir Politiker mit seiner Erfahrung und Perspektive im Bundestag." (Serpil Midyatli)"[2]

Bundestag

Zur Bundestagswahl 2021 trat Bengt Bergt im Wahlkreis 8 (Segeberg - Stormarn-Mitte) an, den zuletzt Franz Thönnes in der Bundestagswahl 2002 für die SPD geholt hatte. Er wurde mit 32,0 % der Erststimmen (bei 28,6 % Zweitstimmen) direkt gewählt.

Seine Ziele für die Arbeit im Bundestag umreißt Bengt Bergt so:

"Ich möchte meinen Wahlkreis stark und laut vertreten, das heißt, die Themen Landwirtschaftsreform, Digitalisierung, Stärkung der Infrastruktur im ländlichen Raum und, ganz wichtig, den Ausbau der erneuerbaren Energien voranbringen."[3]

Links

Quellen

  1. Schlagzeuger mit Connections zu Tokio Hotel, Fi - Fraktion intern (Zeitung der SPD-Fraktion im Bundestag), Ausgabe 4 (November 2021), S. 7
  2. Kreisverband Segeberg: Betriebsrat kandidiert für den Bundestag, 16.3.2021, abgerufen 13.12.2021
  3. Schlagzeuger mit Connections zu Tokio Hotel, Fi - Fraktion intern (Zeitung der SPD-Fraktion im Bundestag), Ausgabe 4 (November 2021), S. 7
  4. Abgerufen 13.12.2021