Ortsverein Norderstedt

Aus SPD Geschichtswerkstatt

Der Ortsverein Norderstedt ist eine Gliederung im Kreisverband Segeberg. Er entstand aus dem Zusammenschluss der Ortsvereine Garstedt, Harksheide (beide Kreisverband Pinneberg, Glashütte und Friedrichsgabe, nachdem am 1. Januar 1970 aus den gleichnamigen Gemeinden die Stadt Norderstedt gebildet worden war - gegen starken Widerstand aus den vier beteiligten Gemeinden, die zu dieser Zeit alle SPD-regiert waren. Die Stadt kam zum Kreis Segeberg, weil sich die Kreise Stormarn und Pinneberg nicht über die Verwaltung einigen konnten.[1]

Die Ortsvereine Harksheide und Glashütte hatten zuvor zum Unterbezirk Stormarn/Lauenburg gehört. Der verlor durch den Zusammenschluss 300 Mitglieder an den Kreisverband Segeberg.[2]

Traditionsfahne des ehemaligen Ortsvereins Glashütte

Vorstände

1972-1976, 1982-1988 und 1998-2009 war Heide Moser Vorsitzende des Ortsvereins.

BürgermeisterInnen

Einzelnachweise

  1. Lt. Wikipedia: Norderstedt, abgerufen 24.7.2020
  2. Rechenschaftsbericht 1969-1971
  3. Lt. Wikipedia: Norderstedt, abgerufen 24.7.2020