Günter Neugebauer

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Günter Neugebauer
Günter Neugebauer
Geboren: 13. Juni 1948

Günter Neugebauer, * 13. Juni 1948 in Rendsburg; Diplom-Finanzwirt. Verheiratet, ein Kind. Mitglied der SPD seit 1969.

Parteiämter

Kommunalpolitik

  • 1974-1988 Mitglied der Ratsversammlung in Rendsburg
  • 1974-1982 zugleich Senator der Stadt Rendsburg

Landtag

  • 1979-2009 Mitglied des Landtages als direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis 13 (später 12, später 11, Rendsburg)
  • 1988-1996 Parlamentarischer Vertreter des Ministers für Wirtschaft, Technik und Verkehr

Sonstiges

Mitglied in der Gewerkschaft ver.di, Arbeiterwohlfahrt, Europa-Union, amnesty international, BUND, Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. (Sprecher).

Veröffentlichungen

  • Das Wort hat der Abgeordnete Neugebauer - Notizen über Heide Simonis, Affären und Geschehnisse in der Regional- und Landespolitik Schleswig-Holsteins (2014) ISBN 978-3-00-046087-6
  • Gegen das Vergessen. Opfer und Täter in Rendsburgs NS-Zeit (2018)

Literatur