Bezirksparteitag 1947, Bad Segeberg

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Bezirksparteitag Bad Segeberg 1947
7. Juni - 8. Juni 1947
Bad Segeberg
Siehe auch: Beschlussdatenbank


Vorstandswahlen

Der bisherige Vorsitzende Wilhelm Kuklinski trat wegen seines Ministeramtes nicht zur Wiederwahl an. "Mehrmals wurde Andreas Gayk, der sich als enger Freund Kurt Schumachers immer deutlicher zum eigentlichen Parteiführer in Schleswig-Holstein entwickelte, aus der Versammlung heraus für das Amt des Vorsitzenden vorgeschlagen. Dieser lehnte jedoch ab. Schließlich standen mit Anni Krahnstöver, Heinrich Fischer, Karl Albrecht und Karl Ratz gleich vier Kandidaten zur Abstimmung. Bei der Wahl entfielen die meisten Stimmen auf Heinrich Fischer, der nun zugleich Bezirksvorsitzender und geschäftsführender Bezirkssekretär [heute: Landesgeschäftsführer] wurde. Seine Stellvertreter wurden Anni Krahnstöver, die das zweitbeste Ergebnis erzielte, und Karl Ratz."[1]

Der neue Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:[2]

Erweiterter Vorstand:

Schatzmeister war weiterhin Theodor Werner.[3]

Nach der gerade verabschiedeten Satzungsänderung wurden keine Unterbezirksvertreter mehr gewählt, sondern insgesamt 12 Beisitzer. [4]

Einzelnachweise

  1. Martens, Holger: SPD in Schleswig-Holstein 1945-1959 (Malente 1998), S. 205
  2. 83 000 Mitglieder zählt gegenwärtig die SPD Schleswig-Holsteins, VZ, 11.6.1947
  3. Dies wird in dem VZ-Bericht nicht erwähnt, wohl weil der Schatzmeister hauptamtlich war und strenggenommen nicht dem Vorstand angehörte, sondern im Auftrag des Vorstandes tätig war.
  4. Martens, Holger: SPD in Schleswig-Holstein 1945-1959 (Malente 1998), S. 205